Privatpersonen

Der Anteil der Privatpersonen als Auftraggeber hat sich in den letzten zwanzig Jahren von anfangs 80 % auf einen Anteil unter fünf Prozent reduziert. Nach Umfragen der Brachenverbände liegt der Anteil von Privatkunden bei Detekteien bei etwa 15 bis 20 %.

Bild-Gespräch mit Kunden-2008

Im Zeitalter des Internets werden diverse Informationsquellen durch die heutigen Generationen erschlossen und konsequent genutzt. Der Detektiv von heute entspricht kaum noch den Klischees der 70iger und 80iger Jahre.

Ausgebildete Detektive übernehmen dennoch Ermittlungen zur Durchsetzung berechtigter Interessen privater Auftraggeber, wie Betrug, Sachbeschädigung, Personensuche, Mietangelegenheiten, Suche pfändbare Substanz, Personenüberprüfung, Bedrohung, Erpressung, Nötigung, illegale Lauschangriffe, Verlust Wertgegenstände, Diebstahl, Unterschlagung und Strafverteidigung.


In den letzten zwei Jahrzenten konnten die Berliner Detektive privaten Auftraggebern schnell und vertrauensvoll die notwendigen Informationen und Beweismittel erarbeiten.

"Wir wollen uns für Ihr einzigartiges Engagement bedanken. Sie haben uns sehr geholfen."
[Bernhard K. (Unternehmensberater)]

". . . auf diesem Weg möchte ich mich bei Ihnen und Ihren Kollegen recht herzlich bedanken für die so große Hilfe und Unterstützung."
[Sigrid F. (Immobilienmaklerin)]

"Für Ihre Unterstützung beim Wiederauffinden unserer Tochter herzlichen Dank. Durch Ihre Hilfe konnten wir wieder unsere Tochter in unsere Arme schließen und die Missverständnisse ausräumen."
[Hüseyin D.(Besitzer einer Imbisskette)]